Hiddensee

ist eine Reise wert

Scrollen Sie nach unten

einmal Ostsee und zurück

Max der Fotograf hatte schon seit Wochen Lust auf einen Ausflug und als er hörte, dass es auf der Insel Hiddensee viele Fotomotive gibt, war für ihn klar, dass er dorthin reisen wollte. Also packte er seinen Rucksack mit seinen Kameras und machte sich auf den Weg zum Bahnhof.

Die Zugfahrt war angenehm und Max nutzte die Zeit, um seine Kameraausrüstung zu checken und die Route für seinen Spaziergang auf Hiddensee zu planen. Als er in Stralsund ankam, machte er sich auf den Weg zum Fähranleger. Die Fähre nach Hiddensee wartete schon auf ihn und Max war beeindruckt von der Schönheit des Meeres und der Landschaft, als er auf der Fähre saß.

Auf Hiddensee angekommen, machte Max sich sofort auf den Weg, um die Insel zu erkunden. Er besuchte die berühmten Leuchttürme, den malerischen Hafen und spazierte entlang der wunderschönen Sandstrände. Mit seiner Kamera hielt er all die Schönheiten der Insel fest und genoss jeden Augenblick.

Als die Sonne langsam unterging, beschloss Max, am Schlangenstrand zu campen. Er baute sein Zelt auf und verbrachte eine ruhige Nacht am Strand. Am nächsten Morgen wurde er von einem wunderschönen Sonnenaufgang begrüßt, den er natürlich sofort aufgenommen hat.

Nach einem ausgiebigen Frühstück packte Max seine Sachen und machte sich auf den Weg zurück zum Hafen, um die Fähre zurück nach Stralsund zu nehmen. Die Rückfahrt war genauso angenehm wie die Hinreise und Max hatte genug Zeit, um seine Fotos zu sortieren und sich auf die Rückkehr nach Berlin zu freuen.

Mit einem Lächeln im Gesicht und vielen schönen Erinnerungen im Gepäck erreichte Max schließlich den Bahnhof in Berlin. Er wusste, dass er noch viele weitere Abenteuer erleben und viele tolle Bilder machen würde, aber der Ausflug nach Hiddensee würde immer einen besonderen Platz in seinem Herzen und auf seinem Fotofilm haben.

Besuchen sie mich auf X (ehem. Twitter)